Der Verlieswelt Podcast: Die verlorene Mine von Phandelver, Teil 9. Der Nothic!

Willkommen bei der neunten Folge des Verlieswelt D&D Live Podcast. In diesem Podcast könnt Ihr die Abenteuer einer Online Rollenspielgruppe mit dem Pen and Paper-Rollenspiel Dungeons & Dragons verfolgen. Dieses ist der neunte Teil des Abenteuers Die verlorene Mine von Phandelver, das dem D&D Starter-Set beiliegt.

Bim der Zwergen-Söldner, die Halbelfen-Geschwister Nastion und Corona Karbo, Eldon, der Halblings-Schurke, und der elfische Bladedancer Elion Goldenharp sind weiterhin auf der Spur des verkommenen Zauberers Glasstab. Denn dieser terrorisiert noch immer mit seinen Schergen, den Redbrands, das Grenzdorf Phandalin. In den Kellern des verfallenen Herrenhauses der ehrwürdigen Tresendar Familie hatten die Helden zuletzt endlich das Versteck der Schurken entdeckt. Es gelang ihnen, ein paar der Redbrands gefangen zu nehmen und noch ein paar mehr vollkommen verdient ins Totenbuch einzutragen. Nachdem sie sogar eine kleine Gruppe verwahrloster Sklavinnen befreien konnten, sind die Abenteurer nun vollständig überzeugt: Der Glasstab muss schnellstmöglich unschädlich gemacht werden!!! Doch bevor das erledigt werden kann, müssen sie die tieferen Hallen der Kellergewölbe betreten. Und hier lauert ein bizarrer Wächter auf sie…   

Wer sich einen guten Überblick über die Kämpfe der Gruppe unter dem Tresendar Herrenhaus verschaffen möchte, kann sich hinter diesem Link eine Karte des Dungeons ansehen. 

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

4 Comments

  • Michael sagt:

    Liebes Verlieswelt-Team,
    ich habe im August angefangen zum ersten Mal D&D zu spielen und das gleich als DM! Meine Gruppe ist zwar wie ich ziemlich unerfahren, was das RPG-Format im Allgemeinem angeht, doch hat man als DM doch den Anspruch und die Herausforderung allen eine gute und motivierende Spielerfahrung zu geben.
    Zur Einführung für uns alle haben wir uns das gleiche Einstiegsset geholt, wie das auch ihr benutzt, weswegen ich bei meinen Recherchen zu Tipps und Hilfen auf euren Potcast gestoßen bin. Und was soll ich sagen: Ich finde euch wahrlich klasse!!!
    Es macht mir sehr viel Spaß euch zuzuhören und es hilft mir gleichzeitig ungemein auf bestimmte Situationen in meiner eigenen Kampagne zu reagieren. Auch wenn vieles bei mir eine andere Wendung nimmt (Sildar ist gestorben und von den Redbrands vor dem Sleeping Giant haben sie keinen am Leben lassen wollen xD), so nehme ich euch als ein gutes Beispiel sozialer Interaktion mit den NPCs und den PCs, Beschreibungen und Kampfentwicklungen.
    Ich lerne viel von Euch und ich bin dankbar, dass sich obendrauf noch die Mühe gegeben wird die Aufnahmen zu editieren und hochzuladen! Herzlichen Dank dafür!

    Eine kleine Frage hat sich mir hier schon gestellt (und ich weiß nicht, ob sich dies noch in den darauffolgenden Folgen aufklären wird), die mich nicht in Ruhe lässt:
    Wen oder Was meinte der Nothic mit „Wegnar“, als es mit dem Bim kommunizierte? (I must know! XD)

    Noch weiterhin viel Spaß beim Spielen und viel Muse beim Editieren. Ich meinerseits warte gespannt auch weitere Folgen! 🙂

    Mit besten Grüßen
    Michael

    • Carsten sagt:

      Hallo Michael, vielen Dank für den supernetten Kommentar. Das motiviert zum Weitermachen! Es freut uns sehr, dass die Folgen Dich inspirieren. Vor allem, weil uns gar nicht klar war, dass in Deutschland ebenfalls ein Starter-Set mit diesem Abenteuer geplant war. Da haben wir ziemlich Glück gehabt, weil unser Podcast dadurch für viele Spieler relevant geworden ist. Ursprünglich hatten wir das Abenteuer nur ausgewählt, weil es als Gratis PDF (auf Englisch) im Netz runterladbar war. Wir haben inzwischen schon 27 Abende hinter uns und sind entsprechend in der Story weit fortgeschritten. Spielen geht halt schneller als Audio-Bearbeiten. Es gibt also noch eine Menge Stoff, der auf Vorrat liegt 😉 Freu Dich (unter anderem) auf:

      – den Kampf mit Venomfang
      – einen Besuch in Neverwinter
      – die Rache des geflohenen Glasstabs.

      And yes, you shall know! Das wahnsinnige, telepathische Gemurmel des Nothic drehte sich um ‚Vecna‘, den Liche-Gott der verborgenen Geheimnisse. Er stammt ursprünglich aus der Greyhawk-Kampagne, hat aber durch die Artefakte des ‚Auges‘ und der ‚Hand von Vecna‘ Eingang in viele D&D Kampagnen gefunden. Der Satz „Er ist nicht tot…“ bezieht sich auf die klassischen D&D Module ‚Vecna lives‘ und ‚Die Vecna, Die!‘ Du findest eine kurze Version von Vecnas Geschichte im Spielleiterhandbuch im Kapitel über Artefakte. Wenn Dich das Englisch nicht schockt, wäre auch dieser Podacst zu empfehlen: https://www.youtube.com/watch?v=m6dk6asUq9E.

      Bester Gruß von Carsten und der gesamten Kompanie der Inspirierten.

  • Marco sagt:

    Hallo Carsten,

    ich habe den Podcast eurer Spielrunde vor kurzen bei TuneIn entdeckt und auch begeistert durchgehört. Mit entsetzten habe ich jetzt allerdings festgestellt, dass das momentane Ende eures Podcasts nicht gleichzeitig auch das Ende der Geschichte ist. Lange rede kurzer Sinn: WANN GEHT ES WEITER?

    Habt ihr schon einen Termin für eure nächste Runde? 🙂

    Gruß
    Marco

    • Carsten sagt:

      Wow, das ist ein echt netter Kommentar! Vielen Dank, Marco. Wir sind immer fleißig am Spielen. Leider ist das Bearbeiten der Original-Aufnahmen ziemlich aufwendig, weshalb wir schon eine ganze Menge Rohmaterial liegen haben, die noch geschnitten werden wollen. Aber wir bleiben am Ball! Heute Nacht lade ich Folge 10 hoch 🙂

      Vielen Dank! Carsten und Rest der Crew!

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Die Verlieswelt
ist stolzes Mitglied im
Weltenbastler Webring
Letzte - Liste - Zufall - Nächste